• Facebook
  • Instagram

Der Kammerer-Bräu ist ursprünglich ein dreigeschossiger Traufseitbau mit gebrochenem First. Im Kern entstand der Bau bereits im 17. und 18. Jahrhundert. Sein äußeres Erscheinungsbild geht auf das 19. Jahrhundert zurück.
Am 30. März 1894 kaufte Max Josef Wieninger den Kammerer-Bräu von den Eheleuten Paul und Rosa Hafner und damit gelangte er in den Besitz der Privatbrauerei M.C. Wieninger aus Teisendorf.
Zu diesem Zeitpunkt gab es noch sechs Brauereien in Bad Reichenhall – Fischerbräu, Puchnerbräu, Bauernbräu, Kaltnerbräu, Löwenbräu und Kammerer-Bräu, die zusammen 7.420 Eimer Winterbier und 10.970 Eimer Sommerbier brauten. im Kammerer-Bräu wurde schon kurz nach dem Verkauf an die Familie Wieninger das Bierbrauen eingestellt. Die Brauerei wurde als Gasthof weitergeführt und von der Brauerei aus Teisendorf mit Bier versorgt.

 

Seit April 2022 bringt der gelernte Koch und neue Pächter Simon Müller frischen Wind mit neu interpretierten traditionellen Gerichten in den Gasthof und haucht so der ehemaligen Brauerei wieder neues Leben ein. 

Kommts vorbei!

Öffnungszeiten

Mittwoch Ruhetag

Donnerstag bis Dienstag ab 10:30 geöffnet 

Melden Sie sich an und erfahren Sie alles rund um unsere neue Homepage

Danke für Ihr Abonnement!

  • Facebook
  • Instagram